Zimmerbrand in Kameritsch

Mit Alarmstufe 2 wurden die Feuerwehren Watschig, Hermagor, Tröpolach, Mitschig und Rattendorf am 18. November 2012, um 13.14 Uhr, zu einem Zimmerbrand nach Kameritsch alarmiert.

   

 

 

Zimmerbrand im zweiten Obergeschoss


In den Büroräumlichkeiten im zweiten Obergeschoss eines Wohnhauses kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Zimmerbrand, welcher durch das rasche Eingreifen der Einsatzkräfte schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte. Erschwerend für die Feuerwehren kam hinzu, dass zwei Türen aufgebrochen werden mussten. Im Brandraum selbst herrschte bereits Nullsicht und es konnte eine enorme Hitzeentwicklung wahrgenommen werden. Hier sah man, dass der Einsatz der Wärmebildkameras nicht mehr wegzudenken ist.




 

alt


 




Fünf Atemschutztrupps im Einsatz

Um sicher zu gehen, wurde die Temperatur im Raum ständig durch die Wärmebildkamera überwacht, der Brandraum ausgeräumt und nach weiteren Glutnestern gesucht. Hierzu wurden Teile der Wand mit der Rettungssäge entfernt. Außerdem wurde die Temperatur am Dachboden ständig kontrolliert. Die Räumlichkeiten wurden mit dem Druckbelüfter vom Rauch befreit. Für die fünf eingesetzten ATS-Trupps wurde ein ATS-Sammelplatz errichtet. Außerdem stand die Drehleiter der FF Hermagor zur Überwachung des Daches bereit.




 


alt


 




Im Einsatz standen:

Feuerwehr Watschig mit KLF
Feuerwehr Hermagor mit KDO, DLK, TLFA 3000, TLFA 4000 und MZF
Feuerwehr Tröpolach mit KRFA und LFA
Feuerwehr Mitschig mit KLF
Feuerwehr Rattendorf mit TLFA 2000 und KLF
AFK-Stv. HBI Albert Zankl
GFK-Stv. OBI Robert Koppensteiner
Insgesamt 60 Mann/Frau

Polizei mit 1 Streife und 2 Mann
Brandermittler der Polizei


Link:



 




 

alt





alt





alt





alt





alt





alt








 



Text und Fotos: FF Hermagor – FM Rene Pettauer






 


Drucken   E-Mail