ATS-Leistungsprüfung erfolgreich absolviert

Ein Trupp der Feuerwehr St. Lorenzen/Les. meisterte die herausfordernde Prüfung mit Bravour.

 



Am Samstag, dem 25. September 2021, fand die Atemschutz-Leistungsprüfung in Bronze am Gelände der Landesfeuerwehrschule in Klagenfurt statt. Ziel und Zweck der Atemschutz-Leistungsprüfung ist es, das bei den verschiedenen fachbezogenen Atemschutzlehrgängen und bei der laufenden Ausbildung in der Feuerwehr erworbene Wissen und die Erfahrungen zu perfektionieren. Aufgrund dessen beschlossen die Kameraden BM Marco Seiwald, OFM Christopher Letter und OFM David Wilhelmer in Absprache mit den beiden Atemschutzbeauftragten OBM Peter Hobian und HFM Christian Guggenberger sich dieser speziellen Prüfung zu stellen.

 









Nach vielen Übungen im Feuerwehrhaus St. Lorenzen, die auch die Kameradschaft und Freundschaft untereinander belebte, war man bereit, die fünf Stationen am Prüfungstag erfolgreich zu absolvieren. Bei der ersten Station galt es, Fachwissen bei einer theoretischen Prüfung wiederzugeben. Danach erfolgte die zweite Station, bei der die Prüfungskommission das Vorbereiten und richtige Anlegen der Atemschutzausrüstung und -geräte beurteilte. Man durfte bei allen Stationen ein Zeitlimit nicht überschreiten. Bei der dritten Station musste man einen technischen Einsatz im sogenannten „Käfig-Parcour“ absolvieren und ein offenes Gasventil schließen. Bei der nächsten Station musste man einen Innenangriff in einem Wohnhaus atemschutztechnisch richtig ausführen. Zum Abschluss galt es bei der Station 5 die Einsatzbereitschaft der Geräte und der Ausrüstung wieder herzustellen.

 



Der Trupp rund um Truppführer BM Marco Seiwald absolvierte die Atemschutz-Leistungsprüfung mit Bravour und konnte nach diesem anstrengenden Tag das Atemschutz-Leistungsabzeichen in Bronze in Empfang nehmen.

Bedanken möchten sich die Kameraden beim Atemschutzbeauftragten HFM Christian Guggenberger, der die „Prüflinge“ bestens vorbereitete, beim Bezirksatemschutzbeauftragten OBI Gerald Krassnig, der an diesem Tag als Bewerter eingeteilt war, ebenso wie bei BM Reinhard Janesch, der den Atemschutztrupp bei der Ausbildung unterstützt hat und an diesem Tag ebenso als Bewerter aktiv tätig war.

 




Text und Fotos: HBI Gerd Guggenberger


Drucken   E-Mail